Eigene Radtouren bis 2012:

(Die Rubrik über Werner wird zu unübersichtlich, deswegen nehme ich die Radtouren heraus.)

 

Noch im Herbst 2012 bin ich mit Daisy das untere Remstal gefahren - einfach wunderschön:

Zu zweit alleine:

Der naturbelassene Fluß:

Eine alte Mühle bei Remseck:

Mit einem guten Blick ist alles fotogen:

Kunst?

Daisy´s Blick für SCHÖNES:

Eine Radtour im Donautal mit 58 km hab ich - im Frühjahr 2012 - dringend gebraucht. Wir sind von Ehingen nach Ulm, und wieder zurück gefahren (Schnitt 16,2 km/h):

Leider haben wir nicht viel von Ulm sehen können, weil die Zeit zu knapp war:

Ein halbes Jahr später, endlich von Ulm nach Gundelfingen, und Zeit für Ulm:

Das Profil, nicht ganz so bequem:

Radler:

Radlerbraut:

Das Fischerviertel:

Das ist SIE, die DONAU. Nicht weit von Doauwörth (groß und mächtig):

Die Strecke von Gundelfingen bis Donauwörth; rot hin, rosa zurück (Standort Mörslingen):

Endlich wieder mal ein Schild:

Wunderschön in Szene gesetzt, das Riedertor:

Die Stadtmauer von Donauwörth ("die Schöne"):

Die Stadt:

Mein neues Rad?

Auf Tour, hier in Günzburg:

Das ist er, der Donauradweg:

Das ist mein Ziel:

Es macht stolz, von Donaueschingen bis Ulm, und weiter mit dem Rad gefahren zu sein:

Nach getaner "Arbeit":

Wegweiser:

Zwischen Donaueschingen und Tuttlingen ist es ........

.......... Landschaftlich sehr schön:

................ die "Bergwertungen" halten sich in Grenzen:

Weiter an der Donau von Tuttlingen nach Sigmaringen:

Hier sind es schon heftigere Bergwertungen:

Bei diesen Bergwertungen sind Pausen besonders wichtig:

Die Donau:

Der Radweg:

Unglaublich schön, die Lanschaft bei Friedingen:

So gehts weiter, Sigmaringen bis Riedlingen:

Das Profil:

Kreuzungen ......... :

Die Donau:

Von Riedlingen bis Ehingen:

Donau bei Munterkingen:

Munterkingen:

Die Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind bei solchen Touren sehr wichtig:

Auch ein Stück Donau. Vor allem aber die Vils. Eine Kurzreise nach Regensburg:

Irgendwann hab ich angefangen das Kocher-/Jagsttal zu beradeln. Keine schwere Tour, aber landschaftlich unglaublich schön. Hier das Kochertal bei Forchtenberg:

Hier das Kochertal bei Hüttlingen:

Der Kocher in Schwäbisch Hall:

Ich habe DIE TOUR gewagt, von Kleinaspach nach Belsenberg und zurück: 206 km; 12 Std. im Sattel; Schnitt  über 17 km/h; 1670 Höhenmeter.

Hinfahrt am 15.08.2012

Rückfahrt am 16.08.2012

Eine wunderschöne Tagestour, das Rotthal bei Oberroth;

Aber auch sehr anstrengend, wie man am Profil sehen kann:

Um Backnang kann man einen tollen Rundkurs fahren, ich hab es gewagt:

Am Profil sieht man, dass die 63,4 km tatsächlich ein Wagnis sind:

Eine SUPER Tour unter Berni`s Führung:

Man sieht den trainierten Soprtler im Führer:

Nach dieser Leistung schmeckt das Bier, oder Radler besonders gut:

 

Auch mit Berni und Lizzi + Annegret zum Burgberg:

Die Räder stehen bereit:

Wir haben den Plasy eingeweiht. Mit einen Kurzulaub in die Pfalz. Zwei Radausfahrten hat es gereicht. Guter Wein und gutes Essen inklusieve. Das war die längere und schönere:

 

Hier das Profil. Etwas weniger anstrengend als bei uns:

Das mit dem radeln ist halt ein "Kreuz", aber es macht Spaß mit Rückenwind ....

...... und Daisy der Radlerbraut:

Heute gab es eine tolle Tour durch den Schwäbischen Wald ........

Mit einigen Steigungen, gesammt knappe 700 Höhenmeter:

Wer im Welzheimer Wald radelt ........

........., der weiß was er tut

Das war meine bisher "heftigste" Tour. Sie führte mich von Aspach, Backnang, über den Schwäbischen Wald nach Rudersberg. Weiter nach Schorndorf, Waiblingen, Remseck, Marbach, Rielingshausen, zurück nach Kleinaspach. Das untere Remstal ist besonders schön:

Am Profil kann man erkennen, dass es ganz schön anstrengend war. Ach noch in der Schlussphase. Fast 8 Stunden saß ich im Sattel:

Von Kleinaspach an den Aichstruter See war für mich bis gestern unvorstellbar .......

ab heute weiß ich, es ist möglich: 1100 Höhenmeter, 16 kmh Schnitt, fast 78 km.

Den direckten Weg an den Neckar habe ich gesucht:

Das ist daraus geworden:

Solche "Bilder" kann man unterwegs sehen:

Mitstreiterinnen - bleiben lieber im Verborgenen - (auf diese Leistung trinken und essen wir):

 

..... verdiente Pause am Max Eyth-See:

 

Stand: 01.09. 2013, WO